Schlagwort: rucksackgeschichten

Mai 2024

Semmering, der träumende Zauberberg

Mit der Eröffnung der Südbahnstrecke 1854 wurde es möglich, von Wien nach Triest zu reisen. Die einstmals unüberwindliche Barriere, der Semmering, war überwunden. Es dauerte beinahe zwei Jahrzehnte, bis der Semmering aus seinem Tiefschlaf erwachte und zum mondänen Kurort wurde. Eine Zeitreise auf einer Wanderung zu den Villen am Semmering.

Februar 2023

Die Kunst allein zu reisen

Die Community allein reisender Menschen wächst zunehmend. Von der Sehnsucht, allein aufzubrechen erzählen mir viele Menschen und doch fehlt ihnen dafür oft der Mut. Alleinreisen stärkt das Selbstvertrauen und ist die beste Möglichkeit, abseits alltäglicher Rollen, sich selbst neu zu begegnen. Alleinreisen ist eine Kunst und ich möchte diese Kunst vom Verdacht des Notgedrungenen befreien.

Juli 2022

Sich neu auf die Welt bringen - Portrait des Künstlers Matthias Ranegger

Dr. Matthias Ranegger ehemaliger Arzt, leidenschaftlicher Gärtner und Objektkünstler öffnet in diesem Sommer für 2 Tage seinen Garten. Mit seinen Künstlerkolleginnen Melitta Winkler, Sieglinde Hofbauer und Ingeborg Hofbauer ladet er, unter dem Motto "Hinterm Haus", ein.

März 2022

Zimt auf Orangen - Marchaba Marokko

Hallo Marokko! Kommt man aus dem Morgenland zurück, bleibt der Geschmack von Zimt auf Orangen. Marokko! Wüste und Gebirge, Palmen und Kasbahs. Der Ruf des Muezzin, das Geschrei der Esel, das Geknatter der Zweiräder. Jalla, Jalla und Inshallah. Das ist Marokko.

Juli 2021

Me explore - das Mariazellerland

Faszination Ötscher. Ein Pyramiden-förmiger Berg, der sich im Mariazellerland majestätisch erhebt. Von meinem Balkon aus, beobachte ich seine Verwandlungen: Einmal klar und schroff, dann wieder diffus im Dunst oder sein Gipfel sich versteckend in einer Wolke. Abends wie morgens präsentiert er sich anders.

August 2019

Als Mensch artgerecht leben - auf Spurensuche

Wie ein Mann seinen Lebenstraum erfüllte und damit auch ein Dorf wiederbelebte, ist in diesem Beitrag nachzulesen. Als Mensch artgerecht leben. Das wollte Kaspar Nickles, als er mit seiner Familie auf einen Bergbauernhof in den Friaul zog. Letzten Sommer besuchte ich den Hof Tiere Viere, das heißt "Alte Erde", in Dordolla.

Einfach Anmelden und keine Neuigkeit mehr verpassen.

Natürlich können Sie dieses Abo jederzeit mit einem Abmeldelink in den zugesendeten Emails stornieren. Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und wird mit Beendigung des Abo direkt gelöscht. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung.

News abonnieren