Resilienz-Coaching

Fit sein für die Herausforderungen der Zukunft

Wie erfolgreich ein Unternehmen ist, hängt unter anderem davon ab, wie schnell und flexibel es auf kritische Situationen reagieren und erforderliche Veränderungen umsetzen kann.

Entscheidend hierfür ist die Selbstwirksamkeit des Einzelnen, die stark mit dessen Resilienz zusammenhängt.

Die Widerstandskraft der Beschäftigten, der Führungskräfte und der Organisation insgesamt zu stärken, ist eine strategische Aufgabe der Organisations- und Personalentwicklung.

Resilient ist ein Unternehmen dann, wenn es nachhaltig leistungsfähig ist und dies trotz Krisen und Turbulenzen auch bleibt.

Was ist ein resilientes Unternehmen?

Resilienz beschreibt die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen. Resilienz ist einerseits die Fähigkeit, kritische Situationen, Rückschläge und Herausforderungen durch Rückgriff auf vorhandene Ressourcen zu meistern und sogar an ihnen zu wachsen. Andererseits hilft sie durch ein proaktives Vorgehen dabei, potenzielle Schwachstellen zu identifizieren und erforderliche Ressourcen frühzeitig zu entwickeln.

 

Die Schlüsselfaktoren für ein resilientes Unternehmen sind resiliente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Denn sie sorgen dafür, dass Organisationen auch unter steigenden Belastungen leistungsfähig bleiben und in der Lage sind, mit Unsicherheit, Komplexität und Wandel souverän umzugehen.

Untersuchungen in deutschen Unternehmen zeigen, dass es mit der Resilienz von vielen Beschäftigten in den Unternehmen selbst, sehr schlecht bestellt ist. Die Zahlen an psychischen Erkrankungen ist alamierend.

Resilienz-Coaching erhöht die Selbstwirksamkeit

"Unter Selbstwirksamkeit (self-efficacy beliefs) versteht die kognitive Psychologie die Überzeugung einer Person, auch schwierige Situationen und Herausforderungen aus eigener Kraft erfolgreich bewältigen zu können. Geprägt wurde der Begriff von dem amerikanischen Psychologen Albert Bandura." (Zitat Wikipädia)

Ein Mensch, der daran glaubt, selbst etwas bewirken und auch in schwierigen Situationen selbstständig handeln zu können, hat eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung. Das heißt, dass dieser Mensch grundsätzlich erwartet, dass er gezielt Einfluss auf die Umstände nehmen kann, anstatt sich von ihnen beeinflussen zu lassen. Die Komponenten für eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung sind in der Biografie des Menschen zu finden. Durch das Bewusstmachen der Ressourcen, Talente, Stärken und den Erfahrungen, die in seiner Entwickling gemacht wurden, ist der Mensch in der Lage, diese Fähigkeiten auf Situationen im Heute zu übertragen.

Durch Stärkung der Resilienz Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wird Ihr Unternehmen in die Lage versetzt, mit turbulenten Entwicklungen angemessener umzugehen.

Belastungen werden besser verkraftet, sodass die Menschen gesund und das Unternehmen dauerhaft innovativ und leistungsfähig bleibt. Die Menschen im Unternehmen finden mehr Freude, Engagement und Motivation an ihrer Arbeit und erkennen (wieder) den Sinn darin.

Die Kernkompetenzen eines resilienten Mitarbeiters

  • Optimisums > Chancen nutzen
  • Selbstwirksamkeit > Initiative ergreifen
  • Selbstwahrnehmung > Alarmsignale erkennen
  • Soziale Einbindung > vernetzt agieren
  • Sinnhaftigkeit > Kraftquellen erschließen
  • Lösungsorientiert > Optionen entwickeln
  • Akzeptanz > Herausforderungen annehmen

(Aus Fachartikel:Gisela Hruzek Präventivmedizinerin 2016)

Neue Herausforderungen erfordern neue Fähigkeiten

Trainings und Coachings, die vor allem auf die rationale Ebene (Kopfebene) abzielen, vernachlässigen alle anderen Möglichkeiten und Fähigkeiten, die im emotionalen Bereich (Gefühlsebene) angesiedelt sind. Es ist beinahe eine sträfliche Vernachlässigung, nicht das gesamte menschliche Spektrum zu fördern und zu nutzen, angesichts der steigenden psychischen Erkrankungen und der immer größer werdenden Herausforderungen in der Arbeitswelt.

Warum biografisches Coaching die Resilienz stärken kann

Biografisches Coaching ist eine Form der Erwachsenenbildung, die am Menschen, seinen Erinnerungen und Erlebnissen ansetzt. Sie ist vor allem Ressourcenarbeit und hat zum Ziel, die Einflussfaktoren - positiv wie negativ - der persönlichen Entwicklung zu durchschauen. Stärken, Talente, Potenziale und Fähigkeiten werden erkannt und bewusst gemacht, was zur Stärkung der Selbstwirksamkeit führt.

Es ist die Selbstwirksamkeit, die den Menschen dorthin gebracht hat, wo er jetzt ist.

Jahrzehntelange Erfahrung ist Ihre Sicherheit

Ingeborg Berta Hofbauer hat über Jahrzehnte Menschen begleitet. Als Unternehmerin und Führungskraft, als Coach und Trainerin in international tätigen Unternehmen, als Reiseleiterin, Wanderführerin und nicht zuletzt als Mutter und pflegende Angehörige. An hunderten Lebensgeschichten durfte sie teilhaben, was sie zur Biografiearbeit führte. 2016 erhielt sie nach einjähriger Ausbildung das Zertifikat für "professionelle Biografiearbeit". Biografisches Coaching ist neben dem klassischen Coaching, ein fixer Bestandteil ihrer Arbeit und nicht mehr wegzudenken.

Welche Wirkung können Sie erwarten?

Ein speziell dafür entwickeltes Coachingpaket hilft Ihren Führungskräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern "die Selbstwirksamkeit zu stärken". Die Ursachen für bestimmte Verhaltensmechanismen, wie mangelhaftes Selbstmanagement, fehlende Motivation, Widerstand u.v.a.m.,werden erkannt und durchschaut. "Werkzeuge" werden kennen gelernt, um die Selbstwirksamkeit zu erhöhen und die Resilienz zu stärken.

Team Foto
rawpixel_fotalia

Das Ziel von Resilienz-Coachings ist einerseits die Bewusstmachung der eigenen Ressourcen und andererseits das Vermitteln von Methoden, wie man Resilienz stärkt und Selbstwirksamkeit erlangt.

Infografik Mutkompetenz

Der Weg zur Resilienz in 6 Schritten 

  1. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf und informieren Sie sich.

  2. Sie bestellen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Biografische Coachingpaket um € 250,--Euro pro Person (beinhaltet ein Arbeitsskriptum, die Auswertung, ein zweistündiges anschließendes persönliches Coaching) Dieser Betrag ist bei Bestellung fällig, damit steht Ihr Mitarbeiter in der Pflicht, eigenverantwortlich den Prozess voranzutreiben.

  3. Das Arbeitsskriptum zur Vorbereitung, wird von Ihrem/r Mitarbeiter/in im Selbstcoaching bearbeitet.

  4. Nach Rücksendung, wird es von mir ausgewertet und die Entwicklungsessenz schriftlich extrahiert.

  5. Das persönliche Gespräch im Anschluss (persönlich, telefonisch, via Skype) findet statt.

  6. Die neuen Erkenntnisse werden in einen Lernweg umgeformt und erste Umsetzungsschritte vereinbart.

Eine Kundin schreibt:

"Resilienz-Coaching ist Teil unserer betrieblichen Gesundheitsförderung und erzeugt positive Wirkung. Auch die Rückmeldungen sind positiv. Wie zum Beispiel: 'Wenn man erkennt, woher manche Ängste, Verletzungen und Muster kommen, kann man viel besser im täglichen Leben und im Beruf damit umgehen.' Oder: 'Wenn man sich bewusst ist, welche Fähigkeiten mich in meinem Leben durch schwierige Zeiten gebracht haben, ist das wie eine Kraftreserve, falls ich sie wieder brauche.' " (Daniela.F. Head of Marketing)