Olivareisen/ Ö1-Reise mit Ingeborg Berta Hofbauer

Istrien ist bekannt für seine wundervolle Küste mit einladenden Buchten, vorgelagerten Inseln und sauberem Meer. Doch es hat für seine Gäste noch mehr zu bieten: Es ist das Land der roten Erde, auf der Olivenhaine und Weingärten kultiviert wurden. Es ist das wilde Hinterland der Ćićarija, das Mirnatal und der Wald um Motovun. Es ist das von den Kelten als heilig verehrte Učka-Massiv, das steil in die mit Lorbeerbäumen umsäumte Bucht von Rijeka abfällt und diesem Küstenabschnitt ein besonderes und gesundheitsförderndes Mikroklima beschert. Es sind die Spuren der K&K-Monarchie, der Venezianer und vieler anderer Kulturen. Gleich einem „Europa im Kleinen“ spiegelt Istrien die wechselvolle Geschichte Europas wider und prägt Land und Leute. Lasst es uns entdecken, dieses ursprüngliche und  wildromantische Istrien.

Termine: 11.04. – 15.04. | 30.05. – 03.06. | 19.09. – 23.09. | 10.10. – 14.10.2018

 Das Besondere an dieser OLIVA Wanderreise

  • Unterbringung im 4*Hotel Excelsior in Lovran
  • Unentdeckte Wanderparadiese rund um Lovran und auf der Insel Krk
  • Entspannung & Genuss in Opatija und in Lovran
  • Oliva Reisebegleitung: Ingeborg Hofbauer, Istrien Wander-Spezialistin
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung: Kroatien-Insiderin Lubija
  • Gäste: 15 – 25

Unser Reiseprogramm

 1. Tag: Anreise, Ankommen und Erkunden des ehem. K&K Ortes-Opatija – Flanieren wie einst am Lungomare

Anreise (ab Wien – via Südautobahn, Graz, Leibnitz) auf direktem Wege nach Istrien/Lovran zu unserem 4*Hotel für die nächsten 5 Tage. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, fahren wir nach Opatija. Entsprechend der mondänen Geschichte dieses Ortes flanieren wir im Angiolina-Park, besuchen die Jungfrau mit der Möwe und erfahren einiges über die „guten alten Zeiten“. Weiter gehen wir auf dem Lungomare, vorbei am berühmten Hotel Miramare, zum romantischen Fischerort Volosko. Hier ist der Startpunkt der Kaiser-Franz-Josef-Promenade, der Lungomare, 12 km von Volosko nach Lovran. Volosko schmiegt sich in den Hang über einer kleinen, bezaubernden Bucht. Wir spazieren am Hafen und steigen hinauf in den Ort, wo wir einen herrlichen Blick über die malerischen Dächer von Volosko auf die Kvarner-Bucht und Rijeka genießen können, bevor wir mit dem Bus in unser Hotel zurückfahren. Gehzeit: 1,5 Stunden, HM: 0, KM 5, leicht.

2. Tag: Von der Geisterstadt Zavrsje in die Künstlerstadt Groznjan – Parenzana

Heute fahren wir in das Städtchen Zavrsje/Piemonte, das als typisches Beispiel für einige andere Städte in Istrien steht. Vor über 60 Jahren wurden die BewohnerInnen vor die Wahl gestellt, entweder Teil eines kommunistischen Jugoslawien zu werden oder ihre Heimat zu verlassen. Die BewohnerInnen des damaligen Piemonte entschieden sich geschlossen, ihre Heimat zu verlassen. Jahrzehnte war Zavrsje eine „Geisterstadt“ mit wenigen alten Menschen, die geblieben waren. Das Städtchen birgt die älteste Orgel Istriens. Wir starten von Zavrsje und treffen nach einem kurzen Anstieg auf den Istrischen Weitwanderweg IPP, dem wir nach Groznanj folgen. Groznanj erlitt dasselbe Schicksal wie Zavrsje, jedoch wurde es 1965, einer Künstlerinitiative zum Dank, von KünstlerInnen besiedelt und revitalisiert. Heute ist es ein blühender und lebendiger Ort, der weit über die Grenzen Istriens berühmt ist. Wir haben Zeit für Besichtigung und eine Pause in einer der netten Konobas, bevor wir auf der Parenzana, der alten Bahnstrecke zwischen Triest und Poreč nach Zavrsje zurückgehen. Dieser Weg ist heutzutage „Weg des Friedens und der Freundschaft“ und schenkt uns zwischen Olivenhainen, unter Viadukten und durch einen Tunnel immer wieder herrliche Aussichten ins Mirnatal. Gehzeit: 4-5 Stunden, HM 100, KM 15,5, leicht.

3. Tag: „Der Weg zum Mond“ – die Insel Krk

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus über die Brücke auf die Insel Krk. Auf Krk existieren ungefähr 1.300 verschiedene Pflanzenarten, darunter charakteristische Baumarten wie Stein- und Flaumeiche sowie die Europäische Hopfenbuche. Außerdem werden bislang 220 Vogelarten nachgewiesen. Die Insel dient zahlreichen mittel- und nordeuropäischen Vögeln als Rastplatz während der Durchreise. An der südöstlichen Steilküste nisten sogar Gänsegeier. Unser Wanderweg „Put ka mjesecu“ zählt wohl zu den schönsten Wanderungen rund um Baska. Wir steigen zum Plateau Mjeseca auf und haben eine wunderschöne Aussicht über die Insel Krk, die umliegenden Inseln, bis hin zum Festland und dem Velebit-Gebirgszug. Wir steigen noch bis zum Gipfel des Hlam (461 m) auf, wo uns eine weitere herrliche Aussicht erwartet. Auf dem Rückweg, wenige Kilometer vor unserem Ziel Baska, erwartet uns ein Imbiss mit Weinverkostung in Vrbnik. Gehzeit: 3 Stunden, HM 500, KM 7,5, leicht.

 4. Tag: Auf den Spuren der Istrorumänen in der Ćićarija

Heute fahren wir in das Herz von Istrien nach Buzet, wo unsere Wanderung auf ca. 400 m Höhe in den Bergen der Ćićarija beginnt. Die Region verdankt ihren Namen den einstigen istrorumänischen EinwanderInnen, die das raue Berg- und Hinterland bewohnen. Ihre Sprache, das „Istriotisch“, ist vom Aussterben bedroht. Bis zum Zweiten Weltkrieg verdingten sich die „Cici“ als Wanderhändler. Mit seinem Roman Die Frauen der Schaurinia – das waren weibliche Wanderhändlerinnen, auch „Eierfrauen“ genannt – hat der Schriftsteller Marjan Tomšič ihnen ein literarisches Denkmal gesetzt. Unsere Wanderung führt uns auf eine Hütte, wo wir unser mitgebrachtes Picknick verzehren. Aufstieg auf den Zbevnica (1.014 m), wo wir bei schönem Wetter mit einer herrlichen Aussicht belohnt werden. Gehzeit:  ca. 5 Stunden, HM 614, KM 15, leicht-mittel.

5. Tag: Die Wiege Opatijas – Kastav und seine Umgebung – Heimreise

Dieser letzte Tag verbindet Kultur und Wanderung rund um Kastav. Dort wo jetzt Opatija liegt, gab es ursprünglich nicht mehr als ein paar Hütten, Steilküste und Lorbeerbäume. Im 15. Jahrhundert wanderten Benediktiner aus Friaul in dieses Gebiet und fanden ideale Bedingungen für ihre Gemeinschaft. Mit der Stadt Kastav wurde ein Vertrag für die Überlassung des Grundstückes geschlossen. Die Abtei (Abbazia, ital. Abtei) wurde gebaut. Dies war die Geburtsstunde von Opatija. Noch heute steht an diesem Platz die Jakobskirche. Kastav ist eine sehenswerte, mittelalterliche Stadt mit schönen Wanderwegen in der nahen Umgebung. Wir besuchen die Altstadt mit ihren Festungen und Mauern und wandern auf schönen Wegen im Kastavwald. Abfahrt in Kastav ca. 14 Uhr in Richtung Österreich. Ankunft im Raum Graz um ca. 18.00 Uhr / im Raum Wien um ca. 21.00 Uhr.

 Im Preis inkludiert:

  • Busfahrt im modernen Reisebus ab/an Wien Busbahnhof Erdberg (via Baden, Hartberg, Gleisdorf, Graz, Leibnitz)
  • 4 Nächte im 4*Hotel Excelsior, Lovran inkl. 4x reichhaltiges Frühstücksbuffet und 3x Abendessen-Buffet | 1x Abendessen in einem typisch istrischen Restaurant
  • Wanderbegleitung ab/bis Österreich: Oliva Wanderguide Ingeborg Hofbauer
  • alle Ausflüge und Wanderungen gemäß Reiseverlauf
  • Picknick in Krk
  • Weinverkostung (3x Weinproben mit Brot und Käse)
  • Nutzung der hauseigenen Sauna, des Pools und Fitnessbereichs
  • ausführliche Reiseinformationen
  • örtliche, deutschsprachige Kroatien-Insiderin Lubija
  • alle Steuern und Gebühren

Preis pro Person im Doppelzimmer EUR 560,-       | Ö1 Club-Preis im Doppelzimmer EUR 520,-

Preis pro Person im Einzelzimmer EUR 640,-          | Ö1 Club-Preis im Einzelzimmer EUR 600,-

Nicht inkludierte Leistungen:

  • persönliche Ausgaben, nicht angeführte Eintritte und Ausflüge
  • Reise- und Stornoversicherung

Ihre Unterkunft: 4*Hotel Excelsior

Das erwartet Sie: Umgeben von einem baumreichen Park an der Riviera Opatija liegt das 4*Remisens Hotel Excelsior Lovran direkt an der Adriaküste. In der Vergangenheit zählte es bereits namhafte Persönlichkeiten zu seinen Gästen, z. B. die Schauspieler Jane Seymour, Omar Sharif und Pierce Brosnan. Das Hotel ist mit großen Zimmern ausgestattet und bietet alle Annehmlichkeiten, die für schöne Urlaubstage voller Entspannung sorgen. Genießen Sie das SPA-Zentrum mit Massageräumen. An einem der Pools oder am Strand können Sie Ihren Urlaub in Ruhe genießen.

Buchung & Kontakt: Oliva Reisen | Warnhauserstraße 10, 8073 Feldkirchen bei Graz, Austria | +43 (0) 316/29 109 52 | mail@olivareisen.at | www.olivareisen.at  | Montag – Freitag | 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.00 Uhr

Veranstalter: Oliva Reisen, RSV-Veranstalterverzeichnis Nr. 2012/0047

Diese Informationen wurden mit viel Sorgfalt zusammengestellt. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Programmänderungen vorbehalten.